Wir verschriftlichen

 

Ab 1,10 € pro Audiominute

 

Akurat

 

Übersichtlich

 

Vertraulich

 

Auch Dialekte

Transparent und unkompliziert

Wir verwenden die vereinfachten Regeln nach Dresing/Pehl. Hierbei liegt der Fokus auf dem Gesprächsinhalt. Nennen Sie uns Ihre Zusatzwünsche, und fordern Sie Ihr kostenloses Probetranskript an.

 

Sie haben es eilig? Rufen Sie einfach an!

Preis pro Audiominute

1,10 € inkl. Mwst. bei guter Verständlichkeit und zwei Sprechern

+ 0,10 € bei stark eingeschränkter Verständlichkeit

+ 0,10 € pro zusätzlichem Sprecher

 

Qualifizierte Transkription. Sorgfältige Durchführung.

So läuft der Auftrag ab

Sie erhalten nach Ihrer Anfrage eine Schweigeerklärung und ein Angebot. Nach Eingang des von Ihnen unterschriebenen Angebots stellen wir Ihnen einen Link zum Upload Ihrer Aufnahmen bereit. Nach Überprüfung der Audiodateien bekommen Sie eine Rückmeldung, dass die Transkription beginnt. Pro Audiodatei wird dann ein Textdokument erstellt und für Sie zum Download bereitgestellt. Bei größeren Aufträgen erhalten Sie nach Vereinbarung Abschlagsrechnungen.

Einheitliches Format

Ob Interview, Diskussionsrunde oder Videoclip. Die beteiligten Sprecher werden gekennzeichnet und für die spätere Auswertung in separaten Zeilen aufgeführt. Es wird wortwörtlich transkribiert. Stottern wird geglättet und "Ähms" bleiben unberücksichtigt. Pausen werden ab drei Sekunden erfasst, Dialekte ins Hochdeutsche übersetzt.

So könnte Ihr Transkript aussehen

I: Und der zieht es ja voll in die Lordose. Das ist ja genau, oder? #00:00:33-6#

 

B: Der Ilipsoas zieht voll in die Lordose. Ja, so. Die beiden vereinigen sich noch hier, bevor sie praktisch durch das Leistenband gehen, durch die Lacuna musculorum. #00:00:41-9#

 

I: Gehen die da vorne durch? #00:00:43-6#

 

B: (unv.) vorne. #00:00:43-7#

 

I: Vorne vorbei. #00:00:44-6#

 

B: Ja. Gehen vorne vorbei und ziehen dann an der Trochanter minor vom Femur. Jetzt ist es so, der Iliacus, ja, der führt auch dazu, dass praktisch das Becken nach vorne gekippt wird. Ja? #00:01:01-8#

 

I: Mhm (bejahend). #00:01:03-1#

 

B: Also, der Rectus femoris, das sind so die zwei Hauptarbeiten, die praktisch das Becken nach vorne kippen können, ja, und somit zu einer Hyperlordose führen. Im Vergeich dazu die Hamstrings. #00:01:17-2#

 

I: Die Hinteren. #00:01:19-0#

 

B: Also, die hinteren Oberschenkelmuskeln, die machen gerade das Gegenteil. Ja. Die führen das Becken nach hinten. Das sind ja die Muskeln, die überhaupt den menschlichen Körper am meisten verkürzt (haben?) #00:01:29-6#

Kunden, die uns vertrauen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JJInterviewtranskription